Projekt „GEWALT gehört ins ABSEITS“ gestartet